Sonntag, 28. September 2008

Männer und Handtaschen?

Männer mit Handtaschen sind in der Regel nicht sehr oft zu sehen.
Ich rede hier nicht von den tollen weißen Stoffbeuteln, die es von Krankenkassen, Supermärkten und ähnlichem gibt und die vorallem Männer gern benutzen.
Ich meine richtige Hand- und vorallem Umhängetaschen.

Viele Leute finden Handtaschen f
ür Männer absolut furchtbar.
Klar, sind Handtaschen eher was für Frauen. Das war ja schon immer so.
Aber eben nicht nur für Frauen!

Mein Opa hatte auch so ein Handtäschen.
Es war klein, aus hellem, fleckigen Leder, und er trug es sehr Modebewusst zwei mal ums Handgelenk geschlungen.
(Vielleicht auch aus Gründen der Verteidigung. Er hätte damit durchaus jemanden erschlagen können...)
Ja, ich gebe zu, es sah nicht sehr gut aus...


Aber das gilt bei weitem nicht für all
e Taschen!
Ich finde, Männer können durchaus auch Hand- und vorallem Umhängetaschen tragen.

Tolle Taschen habe ich bei Koffski entdeckt.
Die Taschen, extra für Männer, ähneln einem Pistolenhalfter. Man kann sie als Schulterholster, oder einfach am Gürtel tragen.

Die Tasche gibt es in zwei Variationen:
Sehr ed
el, aus feingearbeitetem, hellen Leder und aus grobem Leder im Westernstyle.
In der Tasche finden locker Geldbeutel, Schlüssel und Handy Platz.

Meine Meinung: Taschen sind super! Auch bei Männern. Aber: Lieber eine coole Tasche mit Style, als weiß-graue Soffbeutel, die eh Männer jeder Altersklasse tragen.



Kommentare:

Steffi hat gesagt…

hm...also das zweite bild sieht nicht gut aus- gaymäßig irgendwie
:-)
sonst spricht ja eigentlich nix gegen männerhandtaschen; dann brauch frau nicht mehr den ganzen kram einpacken *lol* grüßle

Jules hat gesagt…

Ganz genau! Du hast mich mal wieder durchschaut... ;-)LG.