Dienstag, 29. Juli 2008

Wer denkt was über wen?


Gestern und heute durfte ich fest stellen, das ich noch sehr, sehr viel lernen muss...

Warum ist es uns Menschen wohl so wichtig, wie wir auf andere Menschen wirken?
Ganz einfach: Damit niemand was schlechtes über uns denken, vielleicht sorgar sagen kann, oder gar über uns lästern kann.

Wer bestimmt, was "in", "out", "gut" oder "schlecht" ist?
Warum sind "die Bösen" immer schwarz, und "die Guten" so oft weiß, oder hell gekleidet?

Gestern kam ich zu dem Entschluss, dass es eigentlich total egal ist, was andere über mich denken.
In meinem Leben sollte es wichtig sein, was ich über mich selber denke.
Wenn das stimmt, ist es doch super, sollen die anderen sich doch den Mund fusselig lästern und das Hirn hohl denken.
Das ist alles sowas von scheiss-egal!

Aber wie krieg ich das nur hin???

1 Kommentar:

Ein Sebastian hat gesagt…

Einerseits und andererseits. Die meisten Menschen brauchen andere Menschen um sich herum. Achte lieber darauf, auf wessen Meinung du Wert legst – gute Menschen. Du sagst, du musst noch viel lernen. Nicht allein du. Ich denk, Sport würde mir helfen. Sich auszupowern, alles rauszlassen, entspannte Muskeln, lockerer Geist. Wodka geht auch.